Umbau 1992

Nachdem bei den Nachfahren Otto + Matthias Giesin offene Ohren und generöses Entgegen-kommen vorgefunden wurde, die Finanzierung überschaubar war, wurde im Juni 1992 der An- und Umbau begonnen. Auch dieses Mal wurden wir von Firmen, Institutionen, Gemeinde und Bevölkerung auf verschiedenste Weise unterstützt, überwiegend durch Spenden, aber auch durch kostenloses oder preisgünstiges Arbeiten, preisgünstiges Liefern oder kostenlos zur Verfügung gestelltes Material, Geräte und Maschinen. Der Altbau wurde optisch und technisch renoviert. 

Somit stehen mit: 

  • großzügigem Saal
  • großem Foyer
  • variabler Garderobe
  • integrierter Küche
  • Theke
  • Kühlraum
  • behindertengerechten Toiletten und Wickelmöglichkeit im Erdgeschoss
  • zwei Umkleideräumen und großzügigen Toiletten im Untergeschoss

eine zeitgerechte Einrichtung zur Verfügung. 

Damit sind wir für Veranstaltungen aller Art in zwei Räumen (Saal max. 312, Foyer ca. 80 Plätze an Tischen) eingerichtet. Im Oktober 1998 wurde dann, nach über 12.000 unentgeltlichen Arbeitsstunden von Aktiven und anderen dem Verein wohlgesonnenen Personen, der An- und Umbau eingeweiht.